eigenwillig. spielerisch. poetisch. durchdacht. pointengenau. subtil. gesellschaftskritisch. fantasievoll. voller Leidenschaft. temporeich. Her damit!

aus: klassikinfo.de, Frankenpost, deropernfreund.de, Freie Presse, Orpheus International, infowil.ch, Berliner Tagesspiegel, Vogtlandanzeiger, Braunschweiger Zeitung, Kölner Stadtanzeiger, rbb

 

Alma Mahler, Von Träumen und Trophäen: Die Regisseurin Birgit Eckenweber hat ein eigenwilliges szenisch-musikalisches Porträt von Alma Mahler entworfen. (…) Ihr gelingt es, verschiedenste Facetten aus Alma Mahlers Seelenlabyrinth zu zeigen.

klassikinfo.de/Bach-Konwitschny

Antoine de Saint-Exupéry, Der kleine Prinz: Im Spiel versteckt finden sich ganz viele Botschaften. Das Schauspielertrio vermittelt sie großartig. Und lässt in allem Theaterspaß nie vergessen, dass es letztendlich immer um Menschlichkeit, um Freundschaft geht.

Kronen Zeitung, 13.12.2017

W. A. Mozart, Così fan tutte: Was Mozart in Sachen Così „gewollt“ hat, ist so eindeutig nicht. Vielleicht hat der Musiker etwas Anderes, Mehrdeutigeres gewollt als Lorenzo da Ponte. Aber gibt es da nicht die Musik? Ist sie nicht eindeutig? Weit gefehlt – gerade in dieser außergewöhnlichen (und außergewöhnlich schwierig zu inszenierenden) Oper ist die Frage, wie ernst dieses ganze Spiel ist, wo die Lüge beginnt und die Falschheit aufhört, wo „echte“ Gefühle im Spiel (!) sind und wo richtig (!) gespielt wird, auch mit Blick auf die Musik nicht ganz eindeutig zu beantworten. Dass in Annaberg-Buchholz, einem der kleinsten Opernhäuser der Republik, eine szenische Deutung möglich ist, die völlig funktioniert, obwohl sie die Grundsituation scheinbar ins Gegenteil verkehrt: es ist eines der Wunder des deutschen, von der Unesco zurecht gewürdigten Welterbes namens „Theater- und Orchesterlandschaft“. (…) Zum letzten Mal wird klar, dass mit diesem Text und dieser Musik so erfolgreich experimentiert werden kann wie mit den Herzen.

Opernfreund.de, 14.4.2016

Heinrich Böll, Die verlorene Ehre der Katharina Blum: Theater das Mut macht zu zivilem Ungehorsam.

Freie Presse, 12.12.2014

Jens Raschke, Schlafen Fische?: … eine mutige Inszenierung.

Coburger Tageblatt, 06.03.2017